TOP Ö 5: Neubau Kindergarten Strahlungen - Vorstellung der Freianlagenplanung

Frau Landschaftsarchitektin Carola Kroczek stellt die Entwurfs- bzw. Genehmigungsplanung der Freianlagen für den Neubau des Kindergartens mit Kinderkrippe in Strahlungen vor.

Der Entwurf wurde im Vorfeld in mehreren Besprechungen mit dem Arbeitskreis Kindergarten und Herrn Ekkehard Schmitt, LRA Rhön-Grabfeld, abgestimmt.

 

Die Freianlagen gliedern sich neben den öffentlich zugänglichen Flächen am Eingang in einen Bereich für den Regelkindergarten, einen abgeschlossenen Bereich für die Kinderkrippe und Flächen, die der Nutzung durch die örtliche Kirchenverwaltung im Kellergeschoss zugeordnet werden.

 

Der Kostenansatz der Entwurfsplanung (gem. Zuwendungsantrag vom 11.12.2013, KGr 5) lag bei 129.995,60 € brutto.

 

Die von Frau Kroczek vorgelegte detaillierte Planung mit Kostenberechnung vom 28.01.2014 auf Basis der Entwurfs- bzw. Genehmigungsplanung beläuft sich auf 167.992,00 € brutto.
Gegenüber der Entwurfsplanung zum Zuwendungsantrag vom Dez. 2013 erhöhen sich die geplanten Kostenansätze damit um 37.996,40 €.
Den Räumen im Kellergeschoss, die durch die örtliche Kirchenverwaltung genutzt werden, ist aus diesen geschätzten Kosten ein Anteil von 26.099,20 € zuzuordnen. Diese Kostenmasse unterliegt nicht dem Förderverfahren.

Der Anteil für den Neubau Kindergarten und Einrichtung Kinderkrippe beträgt 141.892,80 €. Unter Zugrundelegung des Kostenaufteilungsmaßstabes nach Fläche gem. den Zuwendungsanträgen vom Dez. 2013 entfällt davon ein Anteil in Höhe von 89.392,46 € auf den Neubau Kindergarten (= 63 %) und ein Anteil in Höhe von 52.500,34 € auf den Neubau der Kinderkrippe (= 37 %).

 

Gegenüber der Antragstellung vom Dez. 2013 an die Regierung von Unterfranken erhöhen sich die Kostenansätze im Förderverfahren um 11.897,20 € (davon 7.495,24 € brutto für Neubau Kindergarten und 4.401,96 € brutto für den Neubau Kinderkrippe).


Beschluss:

 

Der Gemeinderat beschließt den Bau der Freianlagen zum Neubau des Kindergartens Strahlungen auf Basis der von Frau Landschaftsarchitektin Kroczek vorgelegten Entwurfs-/ Eingabepläne vom 28.01.2014.

 

Die Gesamtkosten belaufen sich nach der vorgelegten Kostenberechnung vom 28.01.2014 auf Basis der vorliegenden Entwurfs-Genehmigungsplanung auf 167.992,00 € brutto.

Davon entfallen auf:
- Neubau Kindergarten                                 89.392,46 € brutto (Anteil nach Fläche – 63 %)
- Neubau Kinderkrippe                                 52.500,34 € brutto (Anteil nach Fläche – 37 %)
Zwischensumme:                                       141.892,80 € brutto
- Kellergeschoss (örtl. Kirchenverwaltung)  26.099,20 € brutto
Summe:                                                     167.992,00 € brutto

Die Kosten für das Kellergeschoss sind ausdrücklich nicht Gegenstand der Förderantragstellung.

Die Entwurfsplanung vom 11.12.2013, welche die Basis für die Zuwendungsanträge darstellt enthält einen Kostenansatz von 129.995,60 € für die Freianlagen (Außenanlagen KGr 5).

Für den Neubau Kindergarten und Kinderkrippe erhöhen sich die Kostenansätze auf Basis der Planung vom 28.01.2014 um 11.897,20 € (davon 7.495,24 € brutto für Neubau Kindergarten und 4.401,96 € brutto für den Neubau Kinderkrippe).

 

Die geschätzten Mehrkosten gegenüber der Antragstellung vom Dez. 2013 werden der Regierung von Unterfranken angezeigt. Nachdem die Zuwendungsbescheide für Kindergarten- und Krippenförderung noch nicht erlassen wurden, wird die Regierung von Unterfranken gebeten, die Mehrkosten im Rahmen der Antragsprüfung zu berücksichtigen.


Frau Landschaftsarchitektin Kroczek wird, nach Eingang der Genehmigung zum vorzeitigen Maßnahmebeginn der Regierung von Unterfranken, mit Stufe 3 und 4 (Ausführungsplanung bis Objektbetreuung) der Freianlagenplanung, in Erweiterung des Vertrages vom 06.02.2014, beauftragt.


Abstimmungsergebnis:

 

Ja-Stimmen:

7

Mitgliederzahl:

9

Nein-Stimmen:

0

Anwesend:

7